deutsch english

Pressemitteilung

Flexible Probenhalterung für die 3D-Mikroskopie

Hannover / Bielefeld 23.08.2017

MBM ScienceBridge GmbH vermittelt exklusive Verwertungsvereinbarung zwischen dem Laser Zentrum Hannover e.V. und der LaVision BioTec GmbH.
Wissenschaftler des Laser Zentrums Hannover e.V. (LZH) haben in Zusammenarbeit mit der LaVision BioTec GmbH einen neuen und extrem flexibel einsetzbaren Probenhalter entwickelt. Diese Erfindung resultierte aus der Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit der beiden Partner bei der Entwicklung eines laseroptischen tomografischen Messverfahrens. Diese Laser-Raster-Tomografie (engl. Scanning Laser Optical Tomografie, SLOT), kann als lichttechnisches Äquivalent zur (Mikro-)Computertomografie gesehen werden. Unter anderem für das SLOT-Verfahren wurde nun der neuartige Probenhalter entwickelt.

Neben dem Einsatz im SLOT-Verfahren eignet sich der Probenhalter aber auch für eine Vielzahl anderer dreidimensionaler Abbildungsverfahren. Insbesondere in der Lichtblatt-Mikroskopie bietet er vielfältige Vorteile. Der Einsatz ist beispielsweise zur Erforschung der Organogenese denkbar. Bei kleinen Organismen lässt sich so zeitlich hoch aufgelöst die Entwicklung einzelner Organe, wie etwa des Herzens, beobachten.

Auf Empfehlung und mit Unterstützung der MBM ScienceBridge GmbH und in enger Abstimmung mit dem Laser Zentrum Hannover und der LaVision BioTec wurden der Probenhalter sowohl in Deutschland als auch in den USA zum Patent angemeldet, wobei die deutsche Anmeldung bereits zur Erteilung gebracht werden konnte.

Durch die MBM ScienceBridge GmbH, die Technologietransferorganisation der Universität Göttingen, die als Patentverwertungsagentur für das Laser Zentrums Hannover e. V. tätig ist, wurde nun eine Vereinbarung zwischen der anwendungsorientierten Forschungseinrichtung und dem ostwestfälischen Unternehmen LaVision BioTec GmbH erfolgreich zum Abschluss gebracht.
In Zusammenarbeit mit dem LZH übernimmt LaVision BioTec GmbH die weitere Entwicklung und

Vermarktung der Vorrichtung.
Das LZH erhält Einmalzahlungen und umsatzabhängige Lizenzzahlungen.

LaVision BioTec GmbH wurde im Jahr 2000 als Spin-off der Universität Bielefeld und derLaVision GmbH in Göttingen gegründet. LaVision BioTec ist nun ein weltweit anerkannter Anbieter hochwertiger Laser-scannender-Mikroskope. Seine Innovationskraft hat das Unternehmen mit der Entwicklung und Markteinführung eines Lichtblatt-Mikroskops unter Beweis gestellt, für die es mit einem Preis aus dem Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des BMWi ausgezeichnet wurde.

Das Laser Zentrum Hannover e.V., 1986 konstituiert unter der Schirmherrschaft des niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Technologie und Verkehr, fördert die angewandte Forschung auf dem Gebiet der Lasertechnologie. Darüber hinaus praktiziert das LZH eine enge Partnerschaft mit der Leibniz Universität Hannover und unterhält seit 2009 Kooperationen mit den Technischen Universitäten Braunschweig und Clausthal.

Die MBM ScienceBridge GmbH ist die Technologietransferorganisation der Georg-August-Universität Göttingen Stiftung Öffentlichen Rechts und agiert darüber hinaus als Patentverwertungsagentur innerhalb eines Kooperationsverbundes für insgesamt neun niedersächsische Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen an den Schnittstellen zwischen Erfindern, Patentanwälten und Industriepartnern. Das aktuelle Portfolio enthält innovative Projekte aus den Bereichen der Lebenswissenschaften, Medizintechnik, Biotechnologie, Messtechnik, Chemie, Physik sowie den Forst- und Agrarwissenschaften.

Kontakt: www.sciencebridge.de, info@sciencebridge.de, +49-(0)551-30724151 

zurück

Eine Tochter der