Schnell, spezifisch, sensitiv und robust – Paratuberkulose-Test für Wiederkäuer von Göttinger Forschern entwickelt

Göttingen, 15.01.2018


MBM ScienceBridge GmbH vermittelt Lizenzvertrag zwischen der Georg-August-Universität Göttingen Stiftung Öffentlichen Rechts (SUG) und einer weltweit agierenden Diagnostikfirma im Veterinärbereich über die kommerzielle Nutzung eines PCR-basierten Paratuberkulose-Test. Dieser Test nutzt die Real-Time PCR-Technologie und basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen des Forscherteams um Prof. Dr. Dr. Claus-Peter Czerny, Direktor des Departments für Nutztierwissenschaften und Leiter der Tierhygiene und Mikrobiologie der Universität Göttingen. Der nicht-exklusive Lizenzvertrag mit dem ZIM-Kooperationspartner sieht u.a. eine Einmalzahlung im fünfstelligen Bereich und umsatzabhängige Lizenzgebühren vor.


Die Paratuberkulose wird durch den pathogenen Erreger Mycobacterium avium ssp. paratuberculosis (MAP) ausgelöst und ist eine infektiöse und chronische Erkrankung der Wiederkäuer. Der Erreger verursacht eine chronische Dünndarmentzündung mit Abmagerung und Durchfall und endet immer tödlich. Die Paratuberkulose ist eine in Deutschland meldepflichtige Tierkrankheit. Aufgrund der langen Inkubationszeit von bis zu 10 Jahren und des zunächst unauffälligen Verlaufes der Infektion kommt es innerhalb des Tierbestandes oft zu wiederkehrenden Neuinfektionen. In Österreich wird der Durchseuchungsgrad in Rinderbeständen auf 6 bis 7 % geschätzt, in den Niederlanden auf 20 %. In einigen US-amerikanischen Bundesstaaten sind sogar bis zu 70 % der Milchkuhbestände befallen. Der an der Universität entwickelte MAP-PCR-Test kann den Erreger spezifisch nachweisen und hat eine sehr hohe Sensitivität bei gleichzeitiger Unempfindlichkeit gegenüber Kontaminationen. Diese Robustheit macht den Test ideal für den Einsatz als Point-of-Care-Diagnostik.

Die Georg-August-Universität Göttingen, 1737 gegründet, zählt zu den international bedeutenden Forschungsuniversitäten Deutschlands. In 13 Fakultäten und über 130 Studienprogrammen bietet die Universität exzellente Forschungs- und Studienbedingungen, weltweite Kontakte und eine große Forschungstradition. Seit 2003 befindet sich die Universität Göttingen in der Trägerschaft einer Stiftung Öffentlichen Rechts.
Die MBM ScienceBridge GmbH ist eine Technologietransferorganisation der Universität Göttingen und agiert für insgesamt neun niedersächsische Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen als Mittler zwischen Erfindern, Patentanwälten und Industriepartnern. Das aktuelle Portfolio enthält innovative Projekte aus den Bereichen der Medizintechnik, Biotechnologie, Messtechnik, Chemie, Physik sowie den Forst- und Agrarwissenschaften.

Kontakt: www.sciencebridge.de, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, +49-(0)551-30724151.

Eine Tochter der